Britta

Geschlecht: weiblich
kastriert: ja
Rasse: Mischling
Geboren: ca. 2008
Größe: ca. 50 cm
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt
Behinderungen/Krankheiten: keine
Besondere Merkmale: keine
Aufenthaltsort: Pension (Magda) in Rumänien, vorher Ecarisaj - Box 22

Paten: Anonyme Patin

Monatliche Pensionskosten: 100,00 € ab 16. August 2016

 

 
 

 Fotogalerie von Britta

 

Update 12.08.2017

 

Anamaria schreibt:

 

"Sie ist so ein wundervoller Hund! Ruhig, neugierig, sie kommt, um neue Menschen zu beschnuppern, und manchmal denkt man, sie ist nicht in dem selben Raum mit Dir. Sie geht an der Leine mit Geschirr und Halsband, nimmt Leckereien und wenn Du sie anfasst, dann mag sie es. Sie kann gebürstet werden, bekommt ihre Nägel geschnitten, auch wenn sie ihre Pfoten wieder weg zieht, ist sie dabei kooperativ.

Man muss sie gut "lesen" können, um ihre Emotionen zu erkennen, was sie gerne mag oder was nicht, nur während der Spaziergänge zeigt sie sie deutlich, Spaziergänge findet sie toll!

 

Sie verbringt ihre Zeit auch gerne draußen im Auslauf, meist muss ich sie holen, um sie wieder in´s Haus zu bringen.

 

Ich habe auch andere Freiwillige mit ihr Spazieren gehen lassen, aber keine Sorge, ich achte sehr darauf, wie die Freiwilligen mit den Hunden umgehen."

 

Update 20.04.2017

 

Ana und ihre Freunde nehmen abwechselnd ängstliche Hunde mit auf ihre
Wanderungen in den Bergen. So oft es Ana möglich ist, wird so der Sonntag Nachmittag gestaltet, die Hunde kommen aus der Pension raus und haben Kontakt zu anderen Menschen.


Britta versteht sich gut mit anderen Hunden und ist auch im Haus sicherer geworden.
Nur fremden Menschen gegenüber ist sie immer noch arg reserveriert, aber auch da macht sie
kleine Fortschritte.

 

Update 16.08.2016

 

Britta ist von Alin´s Pension nach Suceag umgezogen.

 

13.07.2016 - 18.07.2016 - Besuch unserer Schützlinge in Rumänien

 

"Britta war recht gestresst, als Alina und ich bei ihr im Zwinger waren, aber auch nicht panisch.

 

Leider konnten wir sie, wie die anderen Hunde bei Alin, nicht draußen erleben, da der angedachte Auslauf nun auch für Pensionshunde genutzt wird.

Und ich könnte mir heute noch auf die Finger hauen, dass ich sie a) viel zu lange mit meiner Streichelei in Bedrängnis gebracht habe, und b) ihr auch noch über den Kopf streicheln wollte...

Ich denke bei Menschen mit dem gewissen Fingerspitzengefühl würde sie recht schnell auftauen!"

 

 

Update 11.10.2015

 

Zitat:

 

"Britta ist ein sanftes Mädchen, immer noch schüchtern, aber sie entspannt sich wenn sie gestreichelt wird

und scheint es zu geniessen. Sie ist eine friedliche Persönlichkeit.

Wir wundern uns, dass Rio sie nicht mit seiner Fröhlichkeit anstecken kann."

 

 

Update 21.3.2015

 

"Britta war auch eine der ganz großen Überraschungen für mich. Die Fotos sind wegen ihrer 2 "verrückten" Mitbewohner, Rio und Amigo, ziemlich schlecht – sie lieben es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu sein

und sabotierten all unsere Versuche, Britta zu fotografieren. Das Video ist anfangs ein bisschen verwackelt,

auch wegen der Beiden, aber man kann sehen, wie Britta sich verhält.

Als ich vor fast 3 Jahren anfing in die Ecarisaj zu gehen, war sie in Box 22. Jedes Mal, wenn wir zu ihr gingen,

um ihr Futter zu bringen oder mit ihr interagieren wollten, bellte sie. Zu dieser Zeit hatte ich Angst vor ihr, denn

ich wusste nicht viel über Hunde und verstand nicht, dass sie aus Angst bellte und nicht, weil sie aggressiv war.

Nach fast 2 Jahren in der Ecarisaj, ist Britta dann in eine Pension umgezogen. Aber mehr als ein halbes Jahr lang versteckte sie sich in der Hundehütte und zitterte fürchterlich, wenn ich versucht habe sie zu streicheln.

Es tat mir so leid für sie, dass ich aufgehört habe, das zu versuchen.

 

Aufgrund dieser Geschichte kann man sich vielleicht meine Überraschung vorstellen, als ich im Februar dort war und sah, dass sie sich nicht mehr versteckte und von alleine kam, um an mir zu schnuppern.

Dieses Mal wollte ich sehen, wie viel mehr sie kann und ja, sie kann viel mehr.

 

Britta fraß sehr schön aus meiner Hand und sie reagierte sehr gut auf Futter. Sie kam von alleine aus der Hundehütte und sie genießt es jetzt gestreichelt zu werden -  zu sehen auf dem Video.

Das ist ein großer Fortschritt unter Berücksichtigung, dass sie keine besondere Aufmerksamkeit erhalten hat.

Stelle man sich vor, wie sie aufblühen würde, wenn sie das Glück haben sollte, eine erfahrene Pflegestelle

oder eine eigene Familie zu finden!

Britta ist toller Hund und versteht sich mit jedem Hund und ist überhaupt nicht dominant.

Ihre zukünftige Familie sollte eher ruhig sein, mit älteren Kindern, falls vorhanden.

 

Sie verbrachte viel Zeit in der Ecarisaj und ist jetzt schon seit fast 1½ in der Pension

und ich hoffe, dass sie bald ihre eigenen Menschen findet, sie hat es verdient."

 

 

 

 

Update 2.2.2015
 

 

 

Update 17.10.2014
 
Britta ist eine stille, ruhige Hündin und ein wenig schüchtern.
 
 
 
Update 8.3.2014
 
Zitat:
 
"Bei Britta sehen alle Fotos fast gleich aus, da sie ihre Hundehütte nicht verlassen wollte, während wir im Gehege waren. Inzwischen kann man sie zwar streicheln, aber genießen tut sie es nicht. Britta hat Angst, sie zittert fürchterlich, wenn man in ihrer Nähe ist. Sie verträgt sich mit ihren Artgenossen, sie teilt sich da Gehege mit noch einer Hündin und zwei Rüden. Britta ist überhaupt nicht dominant."
 

 

 

Update 24.11.2013


Britta ist immer noch sehr ängstlich.
In der Ecarisaj zog sie sich in eine Ecke zurück und bellte, wenn man sich ihr näherte. Auch hier in der Pension glaubt sie, der sicherste Platz sei eine Ecke. Aber sie bellt nicht mehr, sondern zittert wie Espenlaub.
Um sie fotografieren zu können, musste der Deckel der Box aufgemacht werden. Die Fotografin schreibt: „Ich hätte sie wahrscheinlich streicheln können, wollte sie aber nicht überfordern.
Sie zitterte dermaßen, das ich Mitleid mit ihr hatte.“
Solange Britta in der Pension ist, wird sich ihr Zustand nicht verbessern.
Daher sollte sie so schnell wie möglich ein eigenes Zuhause beziehen dürfen.
Wo sind die Menschen, die Erfahrung mit ängstlichen Hunden haben und ihr eine Chance geben wollen?


Update 23.10.2013


Britta ist ängstlich. Sie lässt sich nicht anfassen und läuft vor den Menschen davon.
Aber wir denken, dass Britta, bei Menschen, die Erfahrung mit änglichen Hunden haben, Vertrauen fasst.

Update 11.10.2013


Britta konnte endlich in Sicherheit gebracht werden. Sie ist seit heute in einer Pension.

Update 18.9.2013


Britta ist leider immer noch in der Ecarisaj.

------------
 

Britta ist schon seit März 2012 in der Ecarisaj, Ihre Chancen stehen schlecht. Bitte helfen Sie ihr – mit finanziellen Mitteln oder mit einem eigenen Zuhause. Vielen Dank.


Kontakt: info@fellchen-in-not.de

25.1.2013

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx