Carlos

Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Rasse: Mischling
Geboren: etwa 2008
Größe: ca. 50 cm / 20 kg
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt
Behinderungen/Krankheiten: siehe Beschreibung
Besondere Merkmale: keine

Aufenthaltsort: Pension in 61231 Bad Nauheim (Tierheim Wetterau)

 

Paten: Gabriele N., Heike Sch., Cornelia W.

 

Monatliche Pensionskosten: 100,00 €

 

Flyer für Carlos zum aushängen, verteilen und verbreiten wenn Sie uns helfen möchten, ihn vorzustellen:

 

 

Fotogalerie von Carlos

 

30.10.2020

 

Carlos wurde letzte Woche erst einmal gründlich beim Tierarzt unter die Lupe genommen. Schon beim ersten Abhören im Tierheim war klar, dass mit seinem Herzen etwas nicht stimmt, ein Ultraschall hat nun eine Mitralklappeninsuffizienz bestätigt. Keine schöne Diagnose...

 

Auch seine Zähne waren in einem katastrophalen Zustand, zum Teil schon hochgradig vereitert, so dass heute eine Sanierung anstand. Mit vier Zähnen weniger wurde der Patient entlassen, Gott sei Dank hat er die Operation trotz Probleme mit dem Herzen gut überstanden.

 

Schmerzmittel wegen seines lädierten Beinchens hat er schon ab dem ersten Tag in Wetterau bekommen, eine gute Entscheidung, denn das Röntgenbild, was wir im Zuge der Zahnsanierung gleich haben mitmachen lassen, zeigte uns dies:

 

 

Die behandelnden Ärzte waren schockiert. Wir auch, als wir die Bilder zu Gesicht bekamen.

 

Was muss dieser Hund in den ganzen letzten Jahren unter Schmerzen gelitten haben, und trotzdem ist er so voller Lebensfreude. Einfach unglaublich, und einfach nur zum Heulen...

 

Wir hatten uns damals auf die Aussage der rumänischen Tierschützer, bzw. des rumänischen Tierarztes, verlassen, dass es sich lediglich um einen "alten verheilten Bruch" handelt. Und haben DAS jetzt im Leben nicht erwartet...

 

Die Tierärzte wissen noch nicht, wie wir ihm nun am Besten helfen können, sind aber dabei sich mit Kollegen zu beratschlagen.

 

Auch seine Augen schauen nicht gut aus, so dass noch ein Besuch in einer speziellen Augenklinik erfolgt, wir berichten weiter...

 

Carlos, und auch Smokey, die am selben Tag ihre Zahnsanierungen hinter sich gebracht haben (geteiltes Leid ist halbes Leid) durften "ihren Rausch" dann Zuhause bei Conny und Heiko ausschlafen, wofür wir ihnen von Herzen danken...

 

 

...doch war es ja unumgänglich sie auch wieder in das Tierheim zurück zu bringen. Ein schwerer Weg für Conny und Heiko, sie hätten die beiden natürlich am liebsten bei sich behalten. Aber das geht nun leider nicht...

 

Übrigens sind Carlos und Smokey auch stubenrein! Und haben ganz artig ihre Geschäfte dort verrichtet, wo sie hingehören.

 

 

Liebe Leute da draußen, Carlos hat es sich so so sehr verdient, das eigene Zuhause. Wie natürlich auch Smokey.

 

Carlos ist ein absoluter Menschenfreund, vom kuscheln kann er nie genug haben. Und für sein Alter, was wir auf 12 Jahre schätzen (Stand 2020), und trotz seines Handicaps, doch sehr gut zu Fuß!

 

Daher ist es so unsagbar traurig für ihn, dass sich nie ein Mensch in den ganzen letzten Jahren für ihn interessiert hat.

 

Mit Hündinnen ist er verträglich, unsere Smokey leistet ihm Gesellschaft, bei Rüden entscheidet, wie so oft, die Sympathie.

 

In der Stadt war er auch schon spazieren. Es ist zwar einige Zeit her, aber wir kennen sein Gemüt, so dass sich an seinem positiven Verhalten gegenüber unbekannten Situationen, Autos, Fahrrädern... nichts geändert haben wird.

 

Er möchte noch was erleben, daher ist er nichts nur für den Garten, Spaziergänge dürfen auch noch sein, wenn es denn keine Marathonläufe sind.

 

Und auch wenn wir wirklich knapp bei Kasse sind. Sollten Sie weitere Tierarztkosten abschrecken, dafür stehen wir gerade, festes Indianerehrenwort!

 

Doch soll er jetzt endlich seine Familie finden, die ihn betüddelt, und ihm seinen letzten Lebensabschnitt noch so richtig schön macht.

 

25.10.2020

 

Carlos und Smokey haben sich schon gut in Wetterau eingelebt, so gut es sich in einem Tierheim halt so leben lässt, genießen die menschliche Ansprache sehr und ihre regelmäßigen Spaziergänge.

 

Und dabei inhalieren sie alles, was ihnen vor das Näschen kommt, als gäbe es kein Morgen. Genau genommen zählt für die beiden ja auch wirklich jeder Tag, wenn man an ihr Alter denkt...

 

 

17.10.2020

 

 

 

10.10.2020

 

 Carlos ist in das Tierheim Wetterau gereist, gemeinsam mit Smokey.

 

Wir haben die große Hoffnung, dass dieser liebenswerte Hund dort seinen tollen Charakter viel besser präsentieren kann. Live und in Farbe sozusagen, als nur anhand von Bildern und Videos aus Rumänien.

Und er so endlich die Chance bekommt, seine eigenen Menschen zu finden...

 

 
 
 

August 2020

 

 

Juni 2020

 

Carlos lebt wieder allein in einem Zwinger im Haus, nur draußen darf er sich gemeinsam mit einer Hündin und einem Rüden vergnügen.

 

Wo bleiben nur seine eigenen Menschen??? Das kann es für diesen lieben Kerl doch nicht gewesen sein...

 

 

 
"Carlos hat sich überhaupt nicht verändert, er ist immer noch der selbe gute alte Carlos. Nur dass wir an seinem Alter schrauben müssen, denn er ist sicher nicht 2005 geboren, wir denken eher 2007. Er ist nun auch nicht mehr allein, Smokey leistet ihm mittlerweile Gesellschaft. Die beiden haben sogar miteinander gespielt, total ausgelassen, wie zwei junge Hüpfer. Das war so schön anzusehen."
 

 

 
19.07.2018
 
 
 
"Carlos, auch diesem Schatz läuft die Zeit davon :-( ...

Mit anderen Rüden kann er zwar nicht und ist etwas futterneidisch, aber doch noch lange kein Grund,
dass er seinen Lebensabend in der Pension verbringen muss. Dabei ist er wirklich noch fit!"
 

 

 
 
"Gut schaut er aus, der Carlos! Er ist ein absoluter Kuschelbär, und für sein Alter und trotz
seines "Handicaps" doch sehr gut zu Fuß, besonders wenn es vor dem Zaun spannend wird,
oder es was zu futtern geben könnte ;-).

Zum alten Eisen würde ich ihn von daher echt noch nicht zählen, auch wenn es aufgrund seiner "Behinderung" und der leicht maroden Zähne, die ihm auch teilweise schon fehlen, vielleicht so rüber kommt."
 

 

Update 20.07.2015

 

Celia schreibt:

 

"Ich habe Schwierigkeiten mit ihm erwartet, bei Begegnungen mit anderen Hunden, vor allem mit Rüden, aber er war leicht zu kontrollieren. Er braucht einen Besitzer mit ein wenig Erfahrung in der Körpersprache des Hundes, der entscheiden kann, wann man Carlos andere Hunde begrüßen lassen kann, und wenn es Zeit ist Raum zwischen ihm und anderen Hunden zu lassen. Ich sage ein Heim, wo er der einzige Hund ist, oder wo eine Hündin wäre. Er benötigt nicht mehr als zwei Spaziergänge am Tag, nicht so viel Bewegung, oder Hundeparks. Er ist sehr freundlich zu Menschen, auch Kindern, und sein Hinterbein stört ihn überhaupt nicht. Spaziergänge sind sehr schön und ruhig an der Leine, er zieht nicht und reagiert auf der Straße nicht bei Hunden hinter Zäunen, Autos, seltsamen Geräusche etc."

 

 

24.05.2015

 

Fotogalerie von Carlos

 

 

 

25.01.2015

 

 
Update 15.01.2015
 
Lia schreibt:
 

"Carlos ist ein totaler Schmusebäer. Er hat sehr viel Energie und Lust am Leben, da würde keiner sagen,

dass er ein Opa ist. Er ist ein wahrer Überlebenskünstler, anders hätte er es sowieso nicht

mehr als 2,5 Jahre in der Ecarisaj geschafft.

 

Carlos ist wirklich an allem interessiert - aber besonders an Futter und an Menschen.

Er liebt es gestreichelt zu werden und ist ein sehr umgänglicher Hund.

Er würde alles machen um die Aufmerksamkeit der Menschen zu bekommen. 

Er geht die Fliesentreppen hoch und läuft an der Leine. Er ist auch besonders schlau,

er hat verschiedene Tricks drauf, die er immer ausübt um Futter zu klauen. 

 

Er ist ein selbstbewusster Hund, er schenkt auch Riana Sicherheit. Er ist auf jeden Fall ein Alpha Rüde,

er könnte mit anderen Rüden im Konflikt geraten. Mit Hündinnen scheint er keine Probleme zu haben.

Er ist ein mega toller Hund, ich bin froh, dass ich ihn endlich aus der Ecarisaj rausholen konnte."

 

 
 
Update 04.12.2014
 
Die Tierschützerinnen aus Cluj konnten es nicht mehr länger mitansehen und haben Carlos in eine Pension gebracht.
 
Zitat aus Rumänien:
 

Als Carlos nach 2,5 Jahren endlich wieder Gras unter den Pfoten spüren durfte, hat er sich vor Freude fast überschlagen.

 

Er wiegt im Moment 16 kg, sollte aber eher 30 kg haben. Seine Krallen waren eine Katastrophe, aber zum

Glück hat Julia sie schneiden können. Er hat ein Problem mit seinem Hinterbein. Wenn er aufgepäppelt ist,

werden wir ihn röntgen lassen und sehen, was wir noch für ihn tun können.

 

Ansonsten ist er sehr freundlich und überschaubar. Gestern haben wir beim Tierarzt zwei ausgeglichene Rüden getroffen. Carlos ist sicherlich ein dominanter Hund, aber das Verhalten gestern war nicht besorgniserregend.

Wir werden sehen wie er sich in der Pension entwickelt.

 

Hier gibt es Fotos von Carlos

 
 
Update 20.11.2014
 
Lia schreibt:
 

Wir haben jemanden gefunden, der Carlos als anonymer Sponsor mit ca. 57 € monatlich unterstützen möchte.

Wir haben ihn reservieren lassen und suchen weitere Sponsoren damit wir ihn rausholen können.

2.5 Jahre in der Ecarisaj ist verdammt lange...
 
Update 06.11.2014
 
Zitat aus Rumänien:
 

"Auf der Suche nach einem Hund, habe ich gestern einige alte Fotos von Ioana aus dem Tierheim angeschaut.

Ich fand Bilder von Carlos vom 13.06.2012.

 

 

Das bedeutet, dass dieser arme Hund nun schon 2,5 Jahre in der Ecarisaj ist. Es ist zu grausam, einen Hund unter  solchen Bedingungen so lange zu halten, es bricht mir das Herz :-(.

 

Ioana hat neben den Fotos das Geschlecht, Alter und Boxennummer geschrieben. Carlos war im Jahr 2012 in Box 50 und sein Alter wurde auf 3 Jahre geschätzt. Jetzt wird er auf 10 Jahre geschätzt und seine Zähne sind in einem sehr schlechten Zustand, also entweder haben sie sich mit seinem Alter vertan oder aber die lange Zeit in der Ecarisaj hat diesen Schaden angerichtet. Da er für einen Senior sehr temperamentvoll ist, neige ich zu der 2. Variante.

 

Carlos wurde auf den Listen für Langzeitinsassen, die wir von der Ecarisaj bekommen haben, nicht aufgeführt.

Wahrscheinlich hat sich seine Spur durch das Umsetzen von Box zu Box verloren.

 

Vielleicht berührt ja jemand das Schicksal von Carlos und gibt ihm eine Chance?

 

Carlos ist immer noch der gleiche, alte Junge, freundlich und zum Küssen."

 

Hier gibt es neue Bilder von Carlos

 

 

 

Update  16.06.2014
 
Zitat aus Rumänien:
 

"Heute haben wir auch Carlos mit anderen Hunden getestet, aber bei ihm waren die Ergebnisse nicht so gut.

Zuerst haben wir es mit Woddy Box 76, mit dem wir auch Phil getestet haben, versucht. Carlos begann an ihm

zu schnüffeln, aber 30 Sekunden später fing er an zu knurren und zu bellen. Wenn er nicht an der Leine gewesen wäre, hätte er versucht mit ihm zu kämpfen, so dass wir den Test abgebrochen haben.. Danach haben wir es mit dem Mädel Kali, aus Box 88, versucht. Sie ist schüchtern, aber sehr sanft und freundlich. Carlos war sehr interessiert an ihr, hat sie nicht angegriffen, nur beschnüffelt. Aber später versuchte er, sie zu besteigen (er ist nicht kastriert), ich denke, es ist mehr eine Dominanzgeste. Sie können das in dem Video sehen.

 

Unsere Schlussfolgerung: Wir denken, dass Carlos unter keinen Umständen mit Rüden auskommen würde,

aber mit nicht dominanten Hündinnen ja. Eine dominante Hündin würde sein Verhalten nicht tolerieren und es wahrscheinlich „ausfechten“. Ich würde empfehlen, Carlos kastrieren zu lassen, trotz seines Alters. Es könnte sein, dass sich sein Verhalten bessert. Obwohl er schon ca. 10 Jahre alt ist, hat er noch Temperament. Zu Menschen ist er absolut großartig, sehr anhänglich, gehorsam und er geht sehr gut an der Leine. Das konnten wir merken, als wir ihn aus der Box ins „Probezimmer“ und zurück gebracht hatten. Leider ist er sehr dünn und seine Zähne sind in einem sehr schlechten Zustand. Ein Stück vom linken unteren Eckzahn ist abgebrochen und hängt raus."

 

 
Update 17.04.2014
 
Zitat aus Rumänien:
 
"Carlos ist ca. 10 Jahre alt und sehr abgemagert. Er ist trotz allem ein toller, lieber und sanfter Hund.

Allerdings streitet er sich schon mal mit dem Hund in der Nachbarbox, wenn es Futter gibt.

Momentan geht es ihm gut, aber es kann sich schnell ändern.

 

Das linke Hinterbein war vermutlich mal gebrochen, denn es ist in einer komischen Position verheilt.

Von der Hüfte an, steht das Bein viel weiter nach außen. Trotzdem läuft er relativ normal, es scheint

ihn nicht besonders zu stören. Außerdem hängt manchmal die linke Lefze nach unten.

Seine Chancen hier adoptiert zu werden tendieren gegen Null, erstens weil er alt ist

und zweitens wegen seinem Defekt am Bein."

 

 

 

 
Update 05.03.2014
 
Carlos ist jetzt seit über sechs Monaten in der Ecarisaj, er hat den Winter über noch mehr an Gewicht verloren. Wenn das so weitergeht, könnte es bald gefährlich werden.

 

--------------

 

Carlos hat ein freundliches und sanftes Wesen, ist aber sehr schwach. Mit der Behinderung an seinem  Hinterbein sind die Chancen in Rumänien adoptiert zu werden minimal, wenn nicht sogar ausgeschlossen.

 

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

10.10.2013

 

 

Eingänge für rumänische Pensionskosten:

 

Eingänge für Dezember:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Januar:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Februar:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für März:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für April:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Mai:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Juni:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Juli:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für August:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für September:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Oktober:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für November:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Dezember:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Januar:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Februar:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für März:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für April:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Mai:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Juni:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Juli:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für August:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Oktober:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für November:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Dezember:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Januar 2017:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Februar:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für März:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für April:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Mai:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Juni:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Juli:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für August:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für September:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Oktober:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für November:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Dezember:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Januar 2018:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Februar:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für März:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für April:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Mai:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Juni:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Juli:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für August:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für September:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Oktober:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für November:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Dezember:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Januar 2019:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Februar:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für März:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für April:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Mai:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Juni:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Juli:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für August:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für September:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Oktober:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für November:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Dezember:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Januar 2020:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Februar:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für März:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für April:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Mai:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Juni:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Juli:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für August:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für September:

 

Gabriele N. 20,00 €

 

Eingänge für Oktober (rumänische Pensionskosten 20,00 € + deutsche Pensionskosten 71,00 € = 91,00 €):

 

Gabriele N. 20,00 €

Heike Sch. 50,00 €

Cornelia W. 21,00 €

 

Lieben Dank, der Monat Oktober ist gedeckt!

 

Eingänge für November:

 

Cornelia W. 17,00 €

Gabriele N. 20,00 €

Heike Sch. 50,00 €

Cornelia W. 13,00 €

 

Lieben Dank, der Monat November ist gedeckt!

 

Eingänge für Dezember:

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx