"Petsilvania Animals"

 

Spay me! Save me! So der Name der Kampagne von "Petsilvania Animals" in und um Aiton/Rumänien.

 

 

Mara Capilnean, rechts im Bild, ist die Tierärztin im Team. Wir kennen sie persönlich und halten deren Arbeit

für absolut unterstützenswert!

 

 

Ihre Aufgabengebiete:

 

- Kastrationen aller Hunde und Katzen mit und ohne Besitzer in Aiton und der nahe gelegenen Dörfer wie   Rediu, Saradis und Gheorgheni mit Unterkunft zwischen 3 und 7 Tagen, bis sie wieder zurück geführt werden (können*). Alle Operationen und Anwendungen finden in der eigenen Praxis statt.

 

Mara bei ihrer täglichen Arbeit - Tierleid verhindern durch Geburtenkontrolle

 

 

- interne und externe Parasitenbehandlungen

 

- Impfungen

 

- Wundbehandlungen, meist schon infiziert, häufig durchgeführte Ohrenbehandlungen aufgrund von Otitis und Milchleistenentfernungen aufgrund von Mammatumoren. Doch auch anderen Tieren wie Hühnern und Co. wird geholfen! Sie gibt es ja auch nicht selten in den Dörfern Rumäniens.

 

- Überwachung und Bewertung der Hunde- und Katzenpopulation in der Region.

 

Dafür wird die "Tür zu Tür" Methode angewandt, in der 3-4 mal in der Woche eine Umfrage gestartet wird. Daher muss sich "Petsilvania Animals" auf einen überschaubaren Bereich konzentrieren, weitere Gebiete dazu zu nehmen wäre aus Zeitgründen und dem noch recht kleinen Team einfach noch nicht realisierbar.

 

*Nicht alle Katzen und Hunde können zu ihrem angestammten Platz zurück. Entweder möchten die Besitzer sie einfach nicht mehr, oder ihre Haltungsbedingungen waren so katastrophal, dass eine Rückführung ihr Todesurteil bedeuten würde. Der dritte Beweggrund sind, angeblich, besitzerlose Tiere, für die sich niemand zuständig fühlt, und in ihrem ursprünglichen Umfeld ebenso wenig eine Überlebenschance hätten.

 

All diese Hunde sind auf unserer Homepage vorgestellt, um ihnen nun ein schönes Zuhause zu finden!

 

Würden wir dies nicht tun, wären ihre freien Kapazitäten zur Aufnahme eines Hundes, der aus oben genannten Gründen nicht mehr zurück kann, schnell erschöpft.

 

Ebenso die Kapazitäten für Hunde und Katzen, die sie während ihrer vielen Fahrten über Stadt und Land sehen. Meist wurden sie ausgesetzt, weggeworfen wie Müll. Auch sie vergessen wir nicht, und suchen für sie ihre Menschen, denen sie nicht gleichgültig sind...

 

 

Zu der Spay me! Save me! Kampagne zählt auch das Feed me! Projekt, welches wir schon von Anfang an mit begleiten und unterstützen.

 

 

Dieses Projekt wurde in´s Leben gerufen, als man während der "Tür zu Tür" Aktionen schnell fest stellte, dass auch viele der "Besitzerhunde" in der Region schlecht versorgt werden. Nicht selten stand ihnen kaum ausreichend Wasser zur Verfügung, geschweige denn halbwegs gutes Futter. Lediglich schimmeliges Brot oder andere verdorbene Essensreste wurde ihnen gegeben, medizinische Versorgung gleich Null. Bei den Katzen sieht es oftmals nicht besser aus.  

 

Und all diese Hunde haben fast immer eines gemeinsam: kurze Ketten an denen sie vegetieren, einen schlechten Allgemeinzustand, und... traurige Augen...

 

Einige dieser Hunde konnten wir schon gemeinsam mit "Petsilvania Animals" von der Kette holen und in tolle Familien vermitteln, doch ist dies leider nicht bei allen möglich. Es würde sofort der nächste Hund dort enden, da einfach keine Einsicht besteht, dass ein Hund an einer Kette nichts verloren hat.

 

Ihnen kann nur geholfen werden, indem man mit den Besitzern das Gespräch sucht. Sie "erzogen" und sensibilisiert werden im Umgang mit dem eigenen Tier, dass es ihm in Zukunft zumindest ein wenig besser geht. Und das machen sie, so gut wie jeden Tag auf´s Neue...

 

Das sind drei dieser armen Seelen, die nach ihrer Kastration nun von "Petsilvania Animals" regelmäßig mit Wasser und Futter versorgt werden, da ihre Menschen kein Geld für sie übrig haben.

 

 

Isolierte Hütten, längere Ketten und breite, gepolsterte Halsbänder bekommen sie demnächst.

 

Wir wissen, dass es sich widerspricht. Warum diese Menschen, auch wenn sie sie nicht adäquat versorgen können, überhaupt Hunde halten. Aber in deren Augen ist es völlig in Ordnung so! Oft lieben sie ihre Hunde sogar, wissen aber aufgrund von mangelnder Bildung nicht, dass diese Haltung und Versorgung einfach Sch... ist, mal deutlich ausgedrückt.

 

Daher ist Kommunikation auch so wichtig, damit es vielleicht doch irgendwann verstanden wird, was es heißt, ihren Hunden ein lebenswertes Leben zu bieten.

 

Wir unterstützen Mara und ihr Team dabei, indem wir regelmäßig Futter schicken und eben diese Hütten sponsern wollen, plus Stroh zum auslegen für die eisigkalten Wintertage. Ihnen längere Ketten und vernünftige Halsbänder zur Verfügung stellen, und die Kosten der medizinischen Versorgung mit tragen.

 

Wir unterstützen Mara und ihr Team dabei, dass nicht noch mehr Hunde in dieses Elend hineingeboren werden.

 

Unsere letzte große Futter- und Sachspende, die "Petsilvania Animals" Ende August 2020 erreicht hat...

 

 

...kleinere Lieferungen erfolgen regelmäßig.

 

 

Doch das alles können wir nur leisten, wenn Sie uns weiterhin zur Seite stehen, und uns helfen zu helfen.

 

Wir und "Petsilvania Animals" danken Ihnen dafür von Herzen!

 

 

Allgemeine Kostenaufstellung zu der Kampagne Spay me! Save me! und dem Projekt Feed me!

 

Kastration einer Hündin: 40,00 € inclusive Vor- und Nachsorge

Kastration eines Rüden: 35,00 € inclusive Vor- und Nachsorge

Kastration einer Katze:   35,00 € inclusive Vor- und Nachsorge

Kastration eines Katers: 25,00 € inclusive Vor- und Nachsorge

 

Interne + externe Parasitenbehandlung für einen Hund mit 10 Kg Körpergewicht: ca. 15,00 € (abhängig von der Behandlungsdauer)

 

Impfungen (Biocan Novel DHPPi/L4) + Tollwutimpfung: 10,00 € + 15,00 € = 25,00 €

 

Kosten Operationen und anderweitiger Behandlungen: ist immer abhängig von den jeweiligen Operationen und Behandlungen, daher können wir dazu leider keine genaue Aussage treffen.

 

Eine isolierte Hundehütte: Kosten folgen

 

Ein großer Ballen Stroh: 45,00 €

 

Einen Meter Kette: 03,75 €

 

Benzinkosten für die ganzen Fahrten, um überhaupt zu den Hunden und Katzen zu gelangen, denn kaum einer bringt sein Tier selber in die Praxis oder holt sich sein Futter selber für sie ab, lassen wir dabei jetzt mal außen vor...

 

 

Maras Worte an uns, die wir auch an Sie und Euch weiter geben:

 

"Thank you for all your help!

 

Thank you for all your support!
 
Thank you for all donations!
 
Thank you for all the great families you found for our dogs!"
 
 
Eingänge:
 
Gudrun Sch. 70,00 €
Annette M. aus Aktion "...Edelsteinschmuck..." im Forum "Verlassene Pfoten" 37,50 €
"Freunde von Vierpfötchen e.V." 300,00 €
Annette M. aus Aktion "...Edelsteinschmuck..." im Forum "Verlassene Pfoten" 70,00 €

 

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx