Leila

Geschlecht: weiblich
kastriert: ja
Rasse: Hütehund-Mix
Geboren: ca. 2012
Größe: mittelgroß

Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: ja
Behinderungen/Krankheiten: siehe Beschreibung
Besondere Merkmale: keine
Aufenthaltsort: Pflegestelle in 65620 Waldbrunn / Fussingen


Paten: siehe Eingänge

 

Tierarztkosten:

 

Vom 16.06.2016: 1.954,73 €

 

Eingänge:

 

Karin Sch. 10,00 €

Annett F. 10,00 €

Stefanie H. 10,00 €

Andrea Sz. 10,00 €

Claudia B. 20,00 €

Gabriele N. 50,00 €

Sonja K.-W. 10,00 €

Martina V. 10,00 €

Cordula B.-N. 25,00 €

Anonym 1.000,00 €

Karin P. 20,00 €

Karin P. aus Kornblumensamenverkauf 15,00 €

Annette M. 20,00 €

Petra Sch. 55,00 €

Karin P. aus Aktion "verschiedene Blumensamen für Leila" im Forum "Verlassene Pfoten" 300,00 €

Karin P. aus Aktion "verschiedene Blumensamen für Leila" im Forum "Verlassene Pfoten" 12,00 €

____________________________________________________________________________________________

 

= 1.577,00 €

 

 

Kosten Beratung + Training:

 

Vom 31.08.2016: 185,00 €

Vom 08.11.2016:   85,51 €

Vom 14.11.2016:   71,41 €

Vom 19.11.2016:   13,05 €

Vom 26.11.2016:   67,39 €

Vom 29.11.2016:   41,60 €

Vom 09.01.2017:   50,80 €

Vom 29.01.2017:   13,05 €

Vom 24.02.2017:   48,60 €

Vom 17.03.2017:   48,60 €

Vom 18.03.2017:   21,73 €

Vom 01.04.2017:   72,58 €

Vom 10.04.2017:   38,06 €

Vom 01.05.2017:   22,50 €

Vom 08.05.2017:   25,00 €

Vom 28.06.2017:   57,82 €

_________________________

 

= 862,70 €

 

 

Für Leila suchen wir dringend eine andere Pflegestelle, bestenfalls gleich ihre endgültige Familie, da sie sich mit einer der dort lebenden Hündinnen nicht versteht und es schon zu Auseinandersetzungen kam!

 

Zur Zeit wird Leila und ihre Pflegefamilie von einer Trainerin begleitet. Sie sagt:

 

"Ich habe Leila kennengelernt, ein süsses Hundemädchen, die den Menschen schnell ins Herz geschlossen hat und gefallen möchte.

 

Das neue Zuhause sollte viel Platz und einen Garten haben. Am besten wäre ein Einzelplatz. Als Zweithund kann Leila nur gehalten werden, wenn Integrationsarbeit (unter fachmännischer Anleitung) vom ersten Augenblick an geleistet und an der Eifersucht und am Futterneid gearbeitet wird, da sie gegenüber Hunden jede Ressource verteidigt.

 

Das neue Zuhause sollte der Endplatz werden, deshalb suchen wir hundeerfahrene Menschen, die die Zeit und Geduld mitbringen, an Leilas "Baustellen" mit Liebe zu arbeiten. Leila verträgt sich mit Katzen, neigt aber auch dort zu Ressourcenverteidigung, was Futter und menschliche Nähe angeht.

 

Dabei ist Leila aber sehr lernfähig und wissbegierig."

 

 

Fotogalerie von Leila

 

 

Und schon wieder ein Sorgenfellchen mehr, und das in zweierlei Hinsicht...

 

Wir haben ja schon regelrecht darauf gewartet, so lange war es ruhig um das Thema vermurkste Kastrationen in der Ecarisaj, nun ist Leila doch die nächste Kandidatin...

Das einzige was bei ihrer "Kastration" in dieser Einrichtung entfernt wurde, war ein kleiner Teil der Gebärmutter, ansonsten war sie noch vollständig intakt. Der übrige Teil der Gebärmutter mit der Blase verwachsen, daher eine sehr aufwendige OP, so dass das arme Mäusle über Nacht zur Beobachtung in der Klinik bleiben musste.

 

Nach der Operation hatte sie blutigen Ausfluss, und aufgrund der unklaren Untersuchungsergebnisse musste sie sicherheitshalber stationär aufgenommen werden. Heraus kam letztendlich, dass sich ein resistenter Keim eingenistet hatte. Antibiotika wurde gefunden, doch Leila wurde einfach nicht fitter und bekam dazu noch plötzlich hohes Fieber.

 

Wieder wurde sie stationär aufgenommen und ein erneuter "Rundumschlag" gemacht, mit dem Ergebnis: Hepatozonoose!

 

Sie ist jetzt in Behandlung und es geht ihr bedeutend besser, doch gedrückte Daumen und positive Gedanken kann sie noch gut gebrauchen.

 

Die Rechnungen betragen bis heute 1.954,73 €, einen der Tests hat Leila´s liebe Pflegestelle sogar selber übernommen. 

 

Doch diese Summe zu bezahlen, die so überhaupt nicht einkalkuliert war und wir jetzt auch überhaupt gar nicht gebrauchen können, ist für uns allein absolut nicht mehr zu schaffen, eine Reserve haben wir nicht, das Vereinskonto gibt für solch unvorhersehbar hohe Rechnungen einfach keinen Cent mehr her.

 

Daher müssen wir an dieser Stelle einen Aufruf starten und um finanzielle Hilfe bitten, jeder Cent ist uns für Leila willkommen.

 

Wir danken herzlich für Ihre und Eure Unterstützung!

 

-----------------------

 

Update 08.02.2016

 

Pflegefrauchen schreibt:

 

"Leila ist eine total liebe und verspielte junge Hündin, geht freundlich auf alle und jeden zu.

 

Sie versteht sich hier auf der Pflegestelle gut mit anderen Hunden, mit den Katzen und Meerschweinchen hat sie auch keine Probleme. Auch Kuscheln und Schmusen mag sie gern.


Am liebsten rennt und tobt sie mit den anderen Hunden durch den Garten und vom Spazierengehen bekommt sie nie genug. Sie ist unsere Miss Energy ;-)."

 

27.01.2016

 

 

Update 23.01.2016

 

Leila ist heute auf ihrer Pflegestelle angekommen und das 1.Statement vom Pflegefrauchen lautet:

 

"Carino und Leila sind gut bei uns Zuhause angekommen, die beiden sind wirklich zwei Schätze!
 

Unser Dalmatiner hat sich in Leila "verliebt". Es war Liebe auf den ersten Blick, die Beiden spielen die ganze Zeit zusammen.

 

Die Katzen haben sich noch nicht blicken lassen, sie beobachten die "verrückten"

erst einmal aus der Ferne.

 

Den ersten Spaziergang haben wir schon hinter uns...

 

Jetzt können alle erstmal zur Ruhe kommen (hoffentlich :-))"

 

 

14.01.2016

 

Leila hat Spaß im Schnee :-)!

 

 

Update 02.01.2016

 

Cristina schreibt:

 

"Leila ist sehr glücklich und freundlich. Sie will mit jedem Hund spielen, den sie trifft und sie mag die Katzen."

 

 

Update 21.12.2015

 

Cristina schreibt:

 

"Leila fühlt sich besser und sieht viel besser aus. Ich wasche sie mit speziellen Shampoos und gebe ihr Antibiotika, gerade habe ich mit dem zweiten Teil der Behandlung begonnen. Es funktioniert bis heute, ihre Haut sieht besser aus und sie kratzt sich nicht mehr so viel wie vorher.

 

Sie ist ein toller Hund, sehr freundlich und süß und verhält sich sehr gut im Haus."

 

 

Update 28.11.2015

 

Cristina schreibt:

 

"So sieht Leila nach dem Baden und kämmen aus. Ihre Haut sieht nicht sooo schlecht aus, es ist lediglich auf dem Rücken eine größere Stelle ohne Haare. Sie ist im Haus sehr brav und freundlich, versteht sich mit meinen Hunden und sogar mit den Katzen, ich werde die Tage Beweisfotos schicken. Sie läuft auch gut an der Leine!"

 

 

Update 27.11.2015

 

Leila hat heute die Ecarisaj verlassen und ist in eine Pflegestelle gezogen.

Sie wurde dort schon gebadet und hat es ganz lieb über sich ergehen lassen.

 

------------------

 

Leila ist eine Hündin oberer mittlerer Größe, sehr freundlich und sanft, eine angenehme und friedvolle Gesellschaft. Traurigerweise hat sie eine schlimme Form von Demodex, wie auch Ambra. Betroffen sind vor allem der Nacken und Flächen an den Beinen.

 

Sie benötigt nun dringend hochwertiges Futter, regelmäßige Bäder mit Spezialshampoo und Medikamente zur Stärkung des Immunsystems. Demodex (nicht ansteckend) kann sich bei Lebewesen ausbreiten, deren Immunsystem geschwächt ist oder die unter Stress stehen. Und die Ecarisaj ist nun absolut nicht der richtige Ort, um diese Krankheit zu behandeln.

Unsere finanziellen Mittel sind erschöpft, so dass wir dringend nach Paten suchen müssen, um Leila in eine sichere Pension bringen zu lassen. Auch suchen wir schon im Vorfeld nach einer Pflegestelle, ihrer endgültigen Familie, aber auch nach einem übernehmenden Tierschutzverein, die sie aufnimmt, wenn sie entsprechend auf die Ausreise vorbereitet ist. Ambra ist zu diesem Zeitpunkt geimpft, gechipt, kastriert, hat einen EU-Heimtierausweis im Gepäck, und geht ausschließlich mit TRACES-Papieren auf die Reise!

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

29.09.2015

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx