Timid

Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Rasse: Mischling
Geboren: Ende 2014/2015
Größe: ca. 56 cm

Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: ja
Behinderungen/Krankheiten: keine
Besondere Merkmale: keine
Aufenthaltsort: Pension ("Petsilvania") in Rumänien, vorher Slatina


Paten: Namens- und Pensionspatin Michaela G.

 

Monatliche Pensionskosten: 50,00 €

 

 

Fotogalerie von Timid

 

 

Timid kommt ursprünglich aus Slatina, und nachdem 2015 ein Notruf für viele Hunde dort auch uns erreichte, haben wir ihn mit 4 weiteren Hunden übernommen.

 

Anfangs war er ein wahres Angstbündel, und der Weg zu dem, was er jetzt ist, was ihn jetzt ausmacht, war lang und holprig und mit vielen Rückschritten verbunden.

 

Doch mittlerweile können wir mit gutem Gewissen behaupten, dass seine Reise auf diesem Weg ihn zu einem schon recht aufgeschlossenen Hund hat werden lassen. Er lebt nun seit geraumer Zeit in der Pension in Aiton bei Mara und Paul mit im Haus und darf alles (kennen)lernen, was ihm bisher verwehrt geblieben, aber für seine Entwicklung äußerst wichtig und wertvoll ist.

 

Die beiden genießen sein vollstes Vertrauen und Timid wird bei allem, was sich in einem normalen Haushalt eben so tut, mit eingebunden. Und das hat sich schon sehr bezahlt gemacht.

 

Er kennt die Alltagsgeräusche wie Staubsauger, Fernseher und Co. und stört sich nicht mehr daran, ist stubenrein, versteht sich blendend mit Hund und Katz´, die dort außer ihm noch wohnen, lernt es kennen, sich nicht vor fremdem Besuch fürchten zu müssen. Was wir nicht wissen, ob und wie lange er alleine bleiben kann. Denn bisher hatte er zumindest immer seine tierischen Freunde um sich herum.

 

Er ist zu einem wahren Schmusebär, Katzenversteher und Welpenpapa mutiert, im Moment hat er unsere kleine Sugar unter seine Fittiche genommen. Man muss also nicht extra erwähnen, dass er zu anderem Getier äußerst lieb und rücksichtsvoll ist.

 

Auch seine Spaziergänge in der Natur genießt er sehr, kennt aber das Stadtleben und die damit einhergehenden Situationen wie regen Autoverkehr, Lärm, Menschenansammlungen und so weiter, nicht. Daher soll Timid auch in Zukunft ländlich leben dürfen, gerne, wie schon erwähnt, mit anderen Hunden und/oder auch Katzen zusammen.

 

Kinder der Familie sollten schon das entsprechende Alter haben um einen Hund verstehen zu können und seine Bedürfnisse zu kennen.

 

Es sollte jedem bewusst sein, dass, auch wenn Timid schon viele seiner Ängste abgelegt hat, er in einer fremden Umgebung bei ihm völlig fremden Menschen, fremden Geräuschen und Gerüchen, er wieder ein Stück weit in sein altes, ängstliches Verhalten zurück fallen kann. Aber Timid hat uns ebenso bewiesen, dass er da auch wieder heraus findet, lässt man ihm die nötige Zeit, und zeigt ihm mit einem sicheren auftreten, dass dafür gar kein Grund besteht.

 

März 2020

 

 

 

Februar 2020

 

 

 

Januar 2020

 

 

"Papa" Timid und klein Sugar :-)

 

 

Timid und Kiki, jetzt Kali

 

 

30.12.2019

 

 

 

 

24.12.2019

 

Hübsch machen für Weihnachten...

 

 

...und dann schäkern mit Paul.

 

 

So hat Timid die Feiertage verbringen dürfen, und die vielen lieben Menschen dabei fand er auch gar nicht so gruselig, waren ja schließlich alle nur wegen ihm da ;-).

 

 

24.11.2019

 

Timid mit Linda...

 

 

...und mit Stefi, einer neuen Mitarbeiterin.

 

 

15.11.2019

 

 

 
 

01.11.2019

 

Timid und sein Peter, die beiden findet man wohl nur noch zusammen, wurde mir geflüstert.

 

 

19.10.2019

 

Wir üben "Sitz"!

 

 

Und hier sieht man, dass Timid bei fremden Personen doch noch etwas fremdelt,

aber lange nicht mehr so, wie er uns bei unserem letzten Besuch gegenüber getreten ist.

 

 

14.10.2019

 

Da hat der kleine Genießer die Mara schon gut erzogen ;-).

 

 

10.10.2019

 

Timid hat nicht nur die Herzen von Mara und Paul erobert, sondern nun auch ihr Haus. Gestern Abend wurde dann Party gefeiert, die Kater Peter, der hübsche weißrote, und Stephan waren auch eingeladen ;-).

 

 

 

 

Aber dieses innige Vertrauen muss man sich erarbeiten, Mara hat auch ihre Zeit dafür gebraucht, Paul kannte er ja schon aus Magda´s Pension.

 

Fremde Menschen werden immer noch misstrauisch beäugt, trotzdem freue ich mich so sehr zu sehen, wie sehr mein Patenkind das Zusammensein mit Menschen doch genießt, ist das Eis erstmal gebrochen.

 

Oktober 2019

 

 

September 2019

 

 

Timid hat seinen Kumpel Bobby (der mittlerweile seine eigene Familie um die Pfoten gewickelt hat) schon sehr vermisst, vergnügt sich aber nun anderweitig ;-) .

 

 

August 2019

 

Premiere! Timid´s erster Rundgang an der Leine auf dem weitläufigen Gelände, und er fand das richtig gut.

 

 

 

 

 

 

Juni 2019

 

Timid ist mittlerweile zu Mara und Paul umgezogen, sie nennen ihn übrigens Haru.

 

 

Pure Lebensfreude!

 

 

24.03.2019 - 29.03.2019 - Besuch unserer Schützlinge in Rumänien

 

 

 

 

 

 

28.03.2018

 

 

01.11.2017

 

...jetzt hat Magda etwas umgebaut, als wir diesen "Missstand" angesprochen haben,

ist aber auch noch nicht das Gelbe vom Ei.

 

 

01.09.2017 - 06.09.2017 - Besuch unserer Schützlinge in Rumänien

 

"Es gibt bei den beiden Slatina´s bei Magda leider keine weiteren Fortschritte, Ana kommt auch kaum mehr dazu etwas mit den Hunden zu tun.

 

Umso schlimmer war es, sie in diesen Boxen zu sehen...

 

 

 

13.07.2016 - 18.07.2016 - Besuch unserer Schützlinge in Rumänien

 

"Mein Patenkind Timid. Ihn so fröhlich und unbeschwert über die Wiese laufen zu sehen, wie er mit Anamaria interagiert, hat uns alle total berührt, wenn man bedenkt, was er anfangs für ein Häufchen Elend war. Und wunderschön ist er geworden, Fans der "Windhundartigen" müssten eigentlich anfangen zu sabbern ;-)!

Uns hat er erst einmal mächtig verbellt. Aber ich hatte ja schon geschrieben, das Anamaria unsere Anwesenheit auch dazu genutzt hat, mit den Hunden ein bißchen zu üben, in den Videos sieht man recht schön, wie er anfängt sich in unserer Nähe zu beruhigen. Sie sagte, wenn Timid fremde Personen 3 oder 4 mal gesehen hat, ist die Welt auch in der Beziehung für ihn in Ordnung.

Er versteht sich mit all seinen Artgenossen, ob männlein oder weiblein, ob groß oder klein..."





 

 

Fotogalerie von Timid

 

16.03.2016

 

 

Update 28.01.2016

 

Anamaria schreibt:

 

"Timid ist ein sehr guter Junge. Am Anfang war er sehr ängstlich, wir konnten ihn nicht anfassen und er wollte nicht mit uns interagieren.

 

In diesen Momenten dachte ich, dass er eine lange Zeit benötigt, um sich erholen, aber es war nicht so.

 Er hat gelernt wieder ein Hund zu sein!

 

Er spielt mit uns und mit den anderen Hunden. Er lässt uns ihn streicheln und genießt sein neues Kapitel im Leben."

 

 

 

 

Update 09.12.2015

 

Timid ist zu Magda in die Pension umgezogen.

 

------------------------

 

Die Hunde aus Slatina

 

 

Wir konnten die Augen nicht verschließen und einfach zur Tagesordnung übergehen, wohlwissend, dass es für diese Hunde wirklich 5 vor 12 ist, so haben wir fünf von den armen Seelen übernommen.

 

Timid ist einer von ihnen und ist heute in Suceag angekommen.

Er muss erstmal zur Ruhe kommen, noch ist er gestresst und sehr ängstlich.

 

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

27.11.2015

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx