21.09.2015 - Post von Rosi, jetzt Josi

 

"Schönen guten Morgen,

 

wie versprochen schreibe ich Euch hiermit ein kleines Statement von Josi (Rosi/Manja).

Die kleine Maus ist ja nun schon 3 Monate bei mir und sie hat sich super eingelebt.

Ich denke, sie weiß jetzt, dass sie angekommen ist.

 

In der Zwischenzeit hat Josi viel gelernt, sie ist total fixiert auf mich, wenn wir im Haus oder Garten sind,

doch wenn sie die Möglichkeit hätte abzuhauen, würde sie das immer noch machen. Dies haben wir gerade im Urlaub in Dänemark erlebt. Am Strand hat Josi auf nichts reagiert, außer auf ihren Quitschi-Ball.

Ich schicke euch einige Bilder mit. Mit unserem Collie wird Sie auch nicht richtig grün, aber wir arbeiten dran.

 

Mit ganz lieben Grüßen Kerstin und Josi"

 

 

 

18.06.2015 - Rosi, jetzt Josi ist in ihr neues Zuhause eingezogen!

 

 

 

Manja, jetzt Rosi

Geschlecht: weiblich
kastriert:
Rasse: Mischling
Geboren: ca. 2011
Größe: ca. 45 cm, ca. 17 kg
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: nein, auch keine Kleintiere
Behinderungen/Krankheiten: keine
Besondere Merkmale: keine
Aufenthaltsort: Pflegestelle in 38315 Hornburg
 

 

 

 

 

 

02.06.2015

 
Leider hat Rosi umständehalber ihr Zuhause verloren und ist jetzt auf einer Pflegestelle.
 
Pflegefrauchen schreibt:
 

"Hier klappt es gut, nachdem Gajo sie eingenordet hat ist alles entspannt und locker. Nun will er immer mit ihr toben, aber Rosi traut sich noch nicht so richtig. Röschen ist freundlich und lieb und eine ganz ruhige im Haushalt.

An der Leine läuft sie toll und Hundebegegnungen waren entspannt.

 

Rosi sollte als Einzelhund vermittelt werden oder aber zu einem souveränen Rüden (am Besten etwas größer).

Sie ist sonst super fröhlich und freundlich, genießt unsere Gesellschaft und ist am Liebsten immer mittendrin und dabei. Also meine Mädels sind echt super verzückt und begeistert vom Röschen, auch Rosi mag unsere Mädels und freut sich über jede Streicheleinheit und auch wir finden sie putzig.

 

Ich finde nicht, dass sie  wie eine „Dame mittleren Alters“ ist. Rosi wirkt auf uns eher jünger.

Ein wenig erinnert sie uns an einen Australischen Wildhund, gepaart mit einer Fledermaus."

 

 

 13.12.2014
 
Manja, jetzt Rosi ist in ihrem neuen Zuhause in Deutschland angekommen.
 
Update 2.12.2014
 
Manja hat heute die Ecarisaj verlassen und ist in eine Pension umgezogen.

 

 

Update 27.11.2014

 

Manja ist von der Box in die "Quarantäne" umgezogen, wo sie ein bisschen geschützter vor der Kälte ist.

 

Zitat:

 

"Ich habe auf neutralem Boden einen kurzen Test mit Manja und einer sehr netten und sanften Hündin gemacht.

Wie man in den Film sehen kann, ist Manja ein wenig dominant und ich habe sie sachte getrennt, als sie versuchte die andere Hündin zu unterwerfen. Man darf die schwierigen Bedingungen in der Ecarisaj nicht außer Acht lassen. Wenn Manja an einem anderen ruhigen Ort ist, wo es genug Futter gibt, wird wahrscheinlich ihre dominante Tendenz kein Problem sein. Sie wird sich daran gewöhnen, in Frieden mit Rüden und Hündinnen zu leben. Insgesamt ist Manja eine liebevolle und fröhliche Hündin."

 

 

 

Update 21.11.2014

 

 Zitat:

 

"Ich fürchte, Manja wird zu einem Notfall. Heute zitterte sie sehr, obwohl es mittags war. Ich will gar nicht daran denken, wie sie die Nächte übersteht, es ist kalt und Manja ist sehr dünn und hat kurzes Fell.

 

Sie ist sehr freundlich und dynamisch. Sie beobachtet sehr aufmerksam, was um sie herum geschieht. Manchmal reagiert sie mit Bellen und manchmal bleibt sie ruhig. Ich glaube, sie ist ausgewogen

und würde keine Probleme mit anderen Hunden haben."

 

 

 

-------

 

 

Zitat:

 

"Dieses Mädel, mittlerer Größe und Alters, ist freundlich, ruhig und eine angenehme Gesellschaft,

aber leider sehr dünn."

 

 

 
26.9.2014
 
 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx