Tanja

Geschlecht: weiblich
kastriert:
Rasse: Mischling
Geboren: ca. 2014/2015
Größe: ca. mittelgroß

Charakter/Eigenschaften:
Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt
Behinderungen/Krankheiten:
Besondere Merkmale:
Aufenthaltsort: Pension (Magda) in Rumänien, vorher Ecarisaj AZ 2


Paten: benötigt keine

 

Eingänge für Tierarztkosten:

 

Ute und Harald P.  50,00 €

aus der Schweiz und Cluj 100,00 €

 

Vielen lieben Dank, die Tierarztkosten für Tanja sind gedeckt!

 

 

 

Fotogalerie von Tanja

 

Update 18.05.2016

 

Zitat:

 

 

"Tanja zog vor 2 Wochen zu Magda. Die Operation war erfolgreich, das Sticker Sarkom und die Mammatumore wurden entfernt und sie unterzog ich auch einer Chemotherapie mit Vincristin. Jetzt ist sie vollkommen gesund. Tanja ist nur 1,5 Jahre alt und sie ist ein aktiver Hund, sehr klug und sehr freundlich zu Mensch und Hund.

Alles was sie jetzt braucht, ist ein schönes Zuhause für immer,

hoffentlich bemerkt sie jemand, sie ein schöner Hund ist."

 

Update 19.04.2016

 

Zitat:

 

"Wir brachten Tanja letzte Woche als Notfall in die Klinik, da nach Aussage der Ärzte von der Ecarisaj der Tumor

in binnen kurzer Zeit sehr groß geworden war und blutete. Ihr Leben war gefährdet.

Tanja wurde operiert und mit der Vincristin Behandlung hat man diese Woche begonnen.

Tanja ist ein toller Hund - hübsch, klug, neugierig, voller Leben, aber nicht hyperaktiv

und sie genießt die Gesellschaft von Menschen und Hunden.

Sie würde sicherlich zu einem sehr anhänglichen und liebevollen Freund für eine Familie werden."

 

----------------------

 

Zitat:

 

"Tanja ist sehr nett, freundlich und aktiv. Jeder Besucher der Ecarisaj hat sie sicherlich sofort wahrgenommen - sie ist der Hund im Aussenzwinger 2, der auf dem Dach ihrer Hundehütte "chillt", sie liebt erhöhte Plätze. Sie scheint ein ausgeglichener Hund zu sein, sie verträgt sich gut mit den Zwingerkollegen und liebt deren Gesellschaft- weiblich und männlich. Leider hat sie ein Sticker Sarkom und wenn sie nicht bald die Ecarisaj verlassen kann,

um die Chemotherapie zu beginnen, ist ihre Prognose schlecht. Sie kann in der Ecarisaj nicht behandelt werden.

Sie braucht hochwertiges Futter und gute, ruhige Umweltbedingungen während der Behandlung.

Daher sucht sie eine Langzeitpflegestelle oder noch besser direkt ein Zuhause.

Sie ist so jung und ihr Leben habe gerade erst begonnen. Es wäre eine Schande,

wenn sie nicht die Chance bekäme, viele glückliche Jahre in einer Familie zu erleben."

 

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

05.04.2016

 

 

Eingänge:

 

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx